Willkommen beim 11. Kölner AlpinTag

Tourenplanung - Einfach und zuverlässig
mit Michael Schott I 17:30 - 19:30 Uhr I Seminarraum 3

Eine Bergtour erfordert eine gewisse Vorbereitung. Notfälle in den Bergen sind meist Folge einer mangelhaften Tourenplanung.
Dank moderner technischer Möglichkeiten ist die Tourenplanung einfacher und zuverlässiger geworden. Der Berg- u. Skiführer Michael Schott zeigt euch wie ihr in 6 Schritten erfolgreich plant. Themen sind: Routenauswahl, individuelle Zeitberechnung, Witterungseinfluss, richtige Ausrüstung und eventuelle Alternativen.

Der Planung einer Bergtour kommt größte Bedeutung in Punkto Sicherheit, Spaß und Erlebniswert zu. Sie beginnt oft schon lange im Vorfeld einer Tour und sollte im Idealfall einen Prozess darstellen, der bis zu einer seriösen Nachbetrachtung reicht um das erlebte wieder für neue Tourenplanungen zu nutzen. Welche Fragen stelle ich mir vor während und nach der Tour? Dieser zentralen Frage gehen wir im Workshop nach. Die Wichtigsten Punkte um die es geht sind dabei:
• Welche Route habe ich vor und zu welcher Jahreszeit?
• Wie berechne ich meine Gehzeit?
• Wer ist dabei?
• Wie sind die Verhältnisse auf der Tour bzgl. Witterung, Wegverhältnisse etc. welches Wechselspiel besteht hier gegebenenfalls?
• Passende Ausrüstung
• Gibt es Alternativen? Sowie Fluchtwege oder Verlängerungen

Um all diese Punkte zu berücksichtigen gibt es heute zahlreiche digitale Helfer. Diese schauen wir uns gemeinsam an und bewerten einige hinsichtlich deren Funktion und Anwendbarkeit. Auch wenn die Vernetzung der Infos immer weiter fortschreitet sind deren Grenzen zu beachten. Eine individuelle Tourenplanung kann nicht ersetzt werden ist heute aber viel einfacher und zuverlässiger geworden wie dies noch vor wenigen Jahren üblich war.

Michael Schott ist seit 1991 staatlich geprüfter Berg- und Skiführer und ist für die renommierte Alpinschule-Oberstdorf unterwegs und auch in der Organisation tätig. Michael ist dort verantwortlich für die Tourenplanung und das komplett Programm. Daneben ist Michael Mitglied einer Lawinen Kommission, so wie Vizepräsident im Verband der Deutschen Berg- und Skiführer (VDBS). Das Unterwegssein im Gebirge gehört ist seine große Leidenschaft.

zurück zur Übersicht